Geld verdienen Early Retirement

Worum geht es

Early Retirement ist eine Bewegung, die wie so viele Trends aus den USA kommt. In seiner einfachsten Form bedeutet es Frührente. Auf Early-Retirement.de sprechen wir aber nicht von der theoretischen Möglichkeit mit 64 statt 67 in die Rente zu gehen, genauso wenig möchten wir uns bei einem Erreichen des Early Retirements nur auf die faule Haut legen. Für uns ist Early Retirement eine Lebensphilospophie, die unglaublich vielschichtig ist. Unser Verständnis und unseren Plan verraten wir im Folgenden. Und, wir sind überzeugt, dass jeder Mensch, egal in welcher Lebenslage den ein oder anderen Hinweis für sein eigenes Leben daraus ziehen kann.

Early Retirement ist ein Lifestyle

Die Grundidee des Early Retirements ist aus der Kombination verschiedener Ideen zur Minimierung des (unnötigen) Konsums und intelligenter Geldanlage die finanzielle Unabhängigkeit zu erreichen. Es geht uns dabei nicht darum wie ein Asket zu leben, sondern bewusst über Geld nachzudenken und dieses anzulegen. Trotz 13 Jahre Schulausbildung, 5 Jahre Studium wurde uns beispielsweise nie beigebracht die Finanzierung eines Hauskaufs durchzurechnen. Hier verlassen wir uns oft darauf “wie die Masse denkt”. Early Retirement ist daher nicht nur der Weg sein Geld schlau anzulegen und zu verwalten, sondern sich auch mit gesellschaftlichen Klischees und oftmals auch Denkfehlern auseinanderzusetzen.

Extreme Formen des Early Retirements

Da wir Early Retirement als Lifestyle betrachten, lebt jeder Mensch diesen auch anders aus. Es gibt tolle Blogs, die aufzeigen wie man in sehr kurzer Zeit (> 10 Jahre) durch eine radikale Minimierung der eigenen Lebenskosten den aktuellen Job an den Nagel hängen kann um dann finanziell frei zu sein. Auf Early Retirement Extreme wird dieser Ansatz vorgelebt mit einem Budget von max. $7000 pro Jahr (ca. $600 pro Monat). Auch wenn das nicht unser Ziel ist, so gibt es auch hier tolle Inspirationen. Bei den deutschprachigen Frugalisten gibt es einen tollen Rechner, der mit ein paar Klicks vorrechnet wie man das Early Retirement theoretisch schaffen kann. Warum dieser Ansatz klasse ist, für uns aber nicht passt wird noch in einigen Beiträgen diskutiert.

Finanzielle Unabhängigkeit als gesellschaftliche Verantwortung

Die finanzielle Grundidee des Early-Retirements ist, durch verschiedene Einkommensströme die finanzielle Unabhängigkeit vom Gehalt aus einem Angestelltenverhältnis zu erreichen. Viele Menschen hassen ja ihren Job und versuchen sich schnellstmöglich von diesem, dem Chef und den Kollegen zu verabschieden. Das ist nicht unser Ziel. Vielmehr sehen wir es auch als Grundverantwortung jedes Menschen ein entsprechendes Sicherheitspolster zu schaffen. Mit diesem Polster entlastet man auch die Gesellschaft, falls man beispielsweise durch Arbeitslosigkeit in einer Rezession, einen Unfall oder Krankheit nicht mehr fähig ist einen “normalen Job” auszuüben. 

Die 5-Stufen der finanziellen Unabhängigkeit

Ein Spitzensportler wird nicht automatisch Weltmeister, sondern wird sich zunächst über verschiedene Zwischenziele hocharbeiten, daran wachsen und sich weiterentwickeln. Übertragen auf das Early Retirement haben wir dabei folgende fünf Stufen der finanziellen Unabhängigkeit für uns definiert. Diese Stufen sind definiert als notwendige Größe des zusätzlichen Einkommensstroms. Damit es anschaulich wird haben wir einmal grobe Geldgrößen ergänzt. Wichtig: Das ist nur ein Beispiel und muss dann individuell angepasst werden. Es passt sicherlich besser für einen 25 jährigen als für jemanden der ein Haus finanziert und 3 Kinder dabei ernährt. 

Stufe 1 – Monatliche Minimalkosten (500 – 1.000 € / Monat)

Miete, Nebenkosten, Lebensmittel. Sind diese Kosten abgedeckt, kann schon einmal nichts schief gehen. Theoretisch ist man damit finanziell frei, da man “überleben” kann.

Stufe 2 – Monatliche Gesamtausgaben (1.000 – 2.000 € / Monat)

Stufe 1 + Beiträge zur Altersvorsorge, Hobbies, Restaurantbesuche, kleinere Urlaube… Jetzt fängt die Sache bereits an richtig Spaß zu machen.

Stufe 3 – Monatliches Gehalt (1.500 – 5.000 € / Monat)

Achtung: Das ist natürlich sehr individuell. Sobald aber das eigene Gehalt vergleichbar durch andere Einkommensströme erzielt wird ist diese Stufe erreicht.

Stufe 4 – 3faches monatliches Gehalt (4.500 – 15.000 € / Monat)

Think Big – Jetzt kommen wir in Bereiche, in denen unglaublich viel Puffer erzeugt wird. Wichtig ist, dass man zu diesem Zeitpunkt nicht 3x soviel ausgibt, sondern diesen Einkommensstrom zum Aufbau von Sicherheitsreserven verwendet.

Stufe 5 – Stufe 4 vollständig aus passiven Einkommensströmen (4.500 – 12.000 € / Monat)

Die fünfte Stufe ist erreicht, sobald für diese Einkommensströme kein bzw. nur ein minimaler aktiver Beitrag geleistet werden muss. Ein simples Beispiel wären dafür Miet- oder Dividendeneinnahmen.

Wie wollt ihr das erreichen

So ein Plan und auch die grundsätzliche Lifestyle Entscheidung entsteht nicht über Nacht. Vielmehr waren viele Jahre notwendig, die für uns richtigen Bausteine dafür zu ermitteln, aber auch mit falschen Denkmustern aufzuräumen. Diese Bausteine werden detailliert hier beschrieben und können gerne als Blaupause verwendet werden. Wichtig ist aber nochmal der Hinweis: Dieser Plan muss nicht für jeden passen. Jeder Mensch lebt anders, hat unterschiedliche Bedürfnisse und Voraussetzungen. Falls aber nur die ein oder andere kleine Idee für euch hilfreich ist, für euren eigenen Plan, dann hat sich dieser Blog schon gelohnt.

Wie kannst du starten?

In die 5 Schritte zum Early Retirement haben wir eine kleine Todo Liste zusammengestellt, wie ihr eure eigene Rakete in den Early Retirement himmel schießen könnt. Viel Spaß dabei!